Krebshilfe-Logo

Hier spenden

Leben mit der Diagnose Krebs

Die Diagnose Krebs trifft Menschen plötzlich und völlig unerwartet. Angst, Wut und Resignation, vor allem aber Hilflosigkeit bestimmen nun Denken, Fühlen und Handeln.

Diese Hochschaubahn der Gefühle ist auch während der Therapie noch nicht zu Ende. Die Ungewissheit, ob man auf die Behandlung anspricht und die neue Lebens-Situation, die der Spitalsalltag und Therapiezeitplan mit sich bringt, kennzeichnen das Leben nach der Diagnose Krebs.

In dieser Situation ist es hilfreich, einen Menschen zu haben, der Sie durch das neue, plötzlich völlig veränderte, Leben begleitet. Das kann ein Angehöriger oder Freund sein. Oder auch eine Vertrauensperson der Österreichischen Krebshilfe. Das Beratungsteam der Krebshilfe steht in ganz Österreich kostenlos und anonym für Sie zur Verfügung.

Beratungsstellen

Psychologische Hilfe - für PatientInnen wie für Angehörige - ist eine wichtige Unterstützung im Verlauf einer Krebserkrankung. Ob Langzeittherapie, Krisenintervention oder ein einfaches Beratungsgespräch - die Österreichische Krebshilfe weiß um die psychische Belastung bei Krebserkankungen und um die bedeutende Rolle einer psychologischen Begleitung. Wir sind dazu da, um Sie aufzufangen, Ihnen zuzuhören und Sie zu unterstützen. Unsere Berater sind psychoonkologisch erfahrene klinische und GesundheitspsychologInnen, bitte nehmen Sie Kontakt zur regionalen Beratungsstelle in Ihrer Nähe auf!